Sep 122013
 
infoweb

Nachdem ja vor 2 Tagen das neue iPhone 5s vorgestellt wurde, wurde es auch sogleich wieder als kaum zeitgemäß und schwaches Upgrade abgestempelt. Zurecht?

Wie ich hier schon oft erwähnt habe, möchte ich keine Applewerbung betreiben – aber aus fotografischer Sicht sollten doch einige Features erwähnt werden, die das 5s durchaus interessant machen. Weiterlesen »

Mrz 062013
 
funweb

Soeben erreicht mich eine Mail mit Fotos von einer Menge iPhones, die zusammen ein witziges Bild ergeben.

Die Hoteles CostaBlanca in Spanien bieten für ihre Gäste den Service, während des Aufenthalts ein iPhone zu nutzen. Die Info alleine wäre vielleicht keine Meldung wert….die Menge an Smartphones in einem Foto lassen mein Herz allerdings höher schlagen. :-)

Vielen Dank an Juanjo Man für die witzigen Fotos. Weiterlesen »

Jan 042013
 
downloadtipp2web

Heute ist mir beim Stöbern im Appstore die Foto-App PIP Camera aufgefallen.

Die derzeit kostenlose App solltet Ihr auf jeden Fall mal antesten, da die angebotenen Effekte durchaus aussergewöhnlich sind.

PIP Camera bietet unter anderem diverse Rahmen an – soweit ist das nicht neu… Allerdings handelt es sich hierbei um “Bild im Bild”-Rahmen, die den Hintergrund nicht ausfüllen.

Hierbei hat man unter anderem die Wahl aus den Rahmen eines iPhones, iPads oder Mac. Weiterlesen »

Okt 102012
 
praxistipp2web

Klare Antwort: Jain.

Das neue iPhone 5 ist nun schon einige Tage auf dem Markt, und wurde bereits auf Herz und Nieren getestet. Einige dürften sich also fragen, ob sich der Umstieg aus fotografischer Sicht lohnt. Zeit einen Kameravergleich herzustellen.

Die Hardware der Kamera im neuen 5er entspricht der gleichen wie im 4S. Bis auf die Linsen vor der Kamera wurde nichts verändert. Daher ist die Leistung der Kamera mit 8 MPX auch nicht verändert worden. Was allerdings geändert wurde, ist die Software, die die Fotos intern bearbeitet. Dadurch sind bei wenig Licht bessere Fotos möglich. Weiterlesen »

Sep 142012
 
toolweb

Wer mal auf die schnelle ein bestimmtes Bild im Netz suchen möchte, sollte sich Pix: Image Search einmal näher anschauen. Die 4MB kleine App ist als Universal-App auch für das iPad optimiert, und durchsucht nach Eingabe eines Suchbegriffs automatisch die Foto-Archive von Google, Bing, Flickr, Picasa, Twitter und Photobucket.

Viel mehr hat das 0,79€-Tool nicht zu bieten – die Funktion als kleiner Helfer bringt aber durchaus Nutzen in der Flut der Bilderwelt.

Weiterlesen »

Sep 122012
 
infoweb

Heute Abend ist es also soweit: Das neue iPhone (5?) wird von Apple vorgestellt. Da ich mich ungern an Gerüchten beteilige, werde ich also brav die Keynote von Apple abwarten, und hier die Fakten über das neue iPhone aufführen.

Dabei werde ich besonders auf die Kameraeigenschaften eingehen.

Wer sich also für die fotografischen Möglichkeiten des iPhone 5 interessiert, sollte ab 20-21 Uhr nochmal reinschauen…

Sep 112012
 
toolweb

Die neue Photo-App iFreezeFrame HD bietet Euch die Möglichkeit Fotos aus Euren Videos zu extrahieren. Für kleine 0,79€ erhaltet Ihr einen kleinen Helfer, der die Fotos in voller Videoauflösung erstellt – das ist beim iPhone 4S immerhin Full-HD.

Die praktische Vorschau erspart das lästige scrollen durch das ganze Video Frame per Frame. Alternativ zu iFreezeFrame HD gibt es noch Stillshot, oder Video>>Foto, die preislich mit ebenfalls 0,79€ auf dem selben Niveau liegen.

Weiterlesen »

Aug 232012
 
topapp2web

ProCamera ist zweifelsfrei eine der besten Foto-Apps für das iPhone. Jetzt haben die Entwickler nachgelegt, und bieten mit ProCamera HD eine Version für das iPad an. Die Entwickler empfehlen hier allerdings ein iPAd 3 als Device. Das 3er ermöglicht hier volle Ausrichtungskontrolle – beim 2er kann mit der App der Fokus nicht frei festgelegt werden.

Preislich liegt ProCamera HD hier (noch) gleichauf mit der iPhone-Version, und will mit angemessenen 2,39€ bezahlt werden. Dafür erhält man aber auch so ziemlich alles, was auf dem IOS-Device bei der Bildbearbeitung möglich ist. Einzig die Speicherung im TIFF-Format fehlt mir persönlich noch. Weiterlesen »

Aug 222012
 
oeuroweb

Die Foto-App aremaC ist seit Januar 2012 im Appstore vertreten, und ist 3,9MB klein. Als Universal-App ist das kleine Fotolabor für iPhone und iPad gleichermaßen zu gebrauchen.

Der Name der App bedeutet rückwärts geschrieben “Camera”, und deutet schon an, worum es geht. Das Prinzip ähnelt etwas dem der kostenlosen Foto-App Tadaa, und bietet neben den integrierten Effekten und Filtern auch noch ein Online-Archiv von weiteren Effekten der registrierten User.

Es können aus verschiedenen Baukästen Filter und Effekte zusammengestellt werden, die man dann als Preset speichern kann, und Online zur Verfügung stellen kann. Dazu ist eine einmalige Registrierung nötig.

Darüber hinaus bietet aremaC aber auch eine gute Camera-App, die die üblichen Funktionen bietet, mit Zoom, und Belichtungssperrung – nicht zu vergessen auch die Videoaufnahme.

Normalerweise kostet die funktionsreiche App kleine 0,79€ – aktuell wird sie gratis angeboten.

Weiterlesen »